Hörst du Mich?

Und das Wort des HERRN war selten in jenen Tagen; Visionen gab es nicht häufig.

1 Samuel 3,1b

Selbst der geistliche Held Samuel hatte in seiner Origin-Story Probleme damit, die Stimme des Herrn zu erkennen. Das soll eine Ermutigung sein für alle, die sich jemals gefragt haben, wie man möglicherweise Gottes Stimme aus all den anderen herausfiltern kann.

Wir heben mehrere Punkte aus der Geschichte in 1 Samuel 3 hervor, als Parallele zu unserem heutigem Struggle:

  1. Samuel hat sein ganzes Leben dem Herrn gedient, und doch hat ihn nicht wirklich gekannt (1 Samuel 3,7). Gott zu dienen gleicht nicht, Gottes Stimme erkennen zu können.
  2. Samuel brauchte die Hilfe eines reiferen Gläubiger (Eli), um Gottes Stimme zu verstehen. Eli war für Samuel kein Vermittler des Wortes, sondern er hat ihm eine Strategie empfohlen, wie er Gottes Botschaft hören würde. Dies ist eine wichtige Rolle für reifere Christen – Nicht für Gott zu reden, sondern Menschen auf ihn hinzuweisen.
  3. Samuel hat erst die Nachrict von Gott bekommen, als er eine Haltung der Demut einnahm. „Sprich, Herr! Dein Knecht hört zu“ funktioniert genauso gut heute wie damals.

Heute haben wir deutlich mehr Stimmen um uns herum, als Samuel damals im Tempel hatte. Wenn wir irgendeine Chance haben wollen, Gottes Stimme in einer bestimmten Situation zu erkennen, müssen wir sein Wort umso mehr studieren und auswendig lernen, und seine Sprachmustern erfassen.

Die gute Nachricht: das Unterscheiden zwischen kostbar (Gottes Stimme) und wertlos (andere Stimmen, im Vergleich) ist zwar möglich, und ist sogar das Zeichen eines reifen Christens (Hebräer 5,14). Diese Erkenntnis muss nur geschult werden; also, geh zur Schule!

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s