Die Entrückung der Gemeinde

Denn wenn wir glauben, dass Jesus gestorben und auferstanden ist, so wird Gott die Entschlafenen durch Jesus in die Gemeinschaft mit ihm führen.

1. Thessalonicher 4.14

Christen aller Zeiten haben daran geglaubt, die Entrückung soll nah sein. Die Wahrheit ist, sie haben alle recht gehabt. Niemand außer der Vater weiß genau, wann das Ende kommen wird, aber mittlerweile wurden schon viele Zeichen des Endes erfüllt. Das Ende wird ja schrecklich sein, aber der Gemeinde wurde versprochen, dass wir „entrückt“ werden- und eine Ewigkeit mit Christus verbringen. Deswegen beschreibt Paulus die schon gestorbenen Christen als „Entschlafenen“- sie sind schon geistlich bewusst im Gegenwart Gottes, und warten nur auf ihre körperliche Auferstehung.

Gottes Versprechen der Auferstehung ist tatsächlich das stärkste Mittel womit wir einander „trösten“ sollen. Der Tod heißt ja leiden auch für Christen, aber niemals ohne Hoffnung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s